BuiltWithNOF
Musikalische Zeitreise

Zeitreise 1

Begonnen hat es, wie bei so vielen in meinem Alter, ja - mit wem wohl? The Beatles - I Want To Hold Your Hand - Performed Live On The Ed Sullivan Show 2/9/64 - YouTube

Zeitreise 2

Als dann die Stones die Bühne betraten, war die Beatles-Ära -zumindest für mich- auch schon wieder vorbei. Bei den Stones war ich live allerdings erst 1995 auf dem Maimarktgelände in Mannheim (Voodoo Lounge Tour) https://www.youtube.com/watch?v=Jwtyn-L-2gQ.

Zeitreise 3

Von 1963 bis 1968 gab es nach meinen Recherchen über 100 Bandgründungen, die dann mehr oder weniger erfolgreich in den Charts vertreten waren. Wobei natürlich nicht jede Band meinem Musikgeschmack entsprochen hat. Ich gehe in den nächsten Beiträgen logischerweise nur auf diejenigen ein, die zu meiner „Zeitreise“ gehören. Da wären zum Einen die Pretty Things. Die erste Single (Don't bring me down) aus 1963 kam sofort unter die top ten in GB. In den USA wurde diese Single gleich mal verboten.https://www.youtube.com/watch?v=Qxyah_W7J6U

Zeitreise 4

Und natürlich auch: The Kinks. You Really Got Me. Das Stück mit dem berühmten Gitarrenriff wird gelegentlich als der Beginn des Hard Rock angesehen.https://www.youtube.com/watch?v=Eq_KQYVPadQ

Zeitreise 5

Them - Baby Please Don’t Go (Platz 10) und Here Comes the Night (Platz 2) waren ihre einzigen Hits in Großbritannien, beide platzierten sich in der ersten Jahreshälfte 1965. Bereits 1966 verließ Van Morrison die Band.https://www.youtube.com/watch?v=8Wah7MqEHFg

Zeitreise 6

Velvet Underground – kommerziell erfolglos. Galten jedoch als einflussreicher Vorreiter experimenteller Rockmusik.https://www.youtube.com/watch?v=DXYdQM6TcpI

Zeitreise 7

Dann die Revolution im Deutschen Fernsehen. Am 25. September 1965 wurde die erste Sendung des “Beat-Club“ live ausgestrahlt. Die Reaktion des älteren Publikums fürchtend, kündigte Wilhelm Wieben, der spätere Tagesschausprecher, die Livesendung mit tanzenden Jugendlichen und lauter Musik mit einer Vorwarnung für die Eltern an („Sie aber, meine Damen und Herren, die Sie Beat-Musik nicht mögen, bitten wir um Verständnis …“).

Die erste Folge konnte noch nicht den Anspruch auf erstklassige Popstars erheben und musste sich mit regional bekannten Interpreten begnügen. Es spielten die Bremer „Yankees“ als Opener der ersten Folge

https://www.youtube.com/watch?v=ewWYGbc3eM8

Zeitreise 8

The Who - In ihrer Musik und ihrem Auftreten vertraten die vier Engländer in den ersten Jahren eine im Vergleich zu den Beatles und den Rolling Stones aggressivere Variante der britischen Rockmusik. Hier die Woodstockversion des 1965 veröffentlichten „My Generation“

https://www.youtube.com/watch?v=30ktWPrWPDc

Zeitreise 9

Canned Heat - die Gruppe wurde 1965 in Los Angeles gegründet. Sie galt als einer der angesagtesten Bands der Hippie- und Bluesszene an der Westküste der Vereinigten Staaten. Ihr erstes Album erschien allerdings erst 1967. Aus diesem Jahr stammt auch die Hitsingle On the Road Again. Hier die Woodstock-Version: https://www.youtube.com/watch?v=6smtAY8dXSI

Zeitreise 10

Greatful Dead – 1965 gegründet. Bekannt wurde Grateful Dead als eine der ersten Bands des Psychedelic Rocks und als Jamband mit annähernd 3000 Konzerten. Zudem war Grateful Dead eine der ersten Bands, die das Mitschneiden von Konzerten erlaubten (aber nicht den Handel mit den Mitschnitten).https://www.youtube.com/watch?v=qsL3X6ARgVI

Zeitreise 11

The Troggs - gründeten sich bereits 1964. Ihr bekanntester Song ist Wild Thing aus dem Jahre 1966. War für uns im Sommer `66 im Killesbergbad der Freibadsong. Ein Kumpel von unserer Clique hatte schon das AEG magnetophon 300, ein tragbares Tonbandgerät. War damit natürlich der King. Und Wild Thing lief damals bei uns rauf und runter.

https://www.youtube.com/watch?v=YlLspwQaKqQ

Wobei mir die Coverversion von Jimi Hendrix (1967) dann noch besser gefallen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=FehfuJIabqM

Zum Jimi kommen wir dann jetzt gleich unter der Zeitreise 12.

Zeitreise 12

Jimi Hendrix - Die erste Band, in der Hendrix selbst als Frontmann und Sänger aktiv war, war die 1965 gegründete Formation Jimmy James and the Blue Flames. Im September 1966 wurde dann die „Jimi Hendrix Experience“ in London gegründet. Die ersten Songs, Hey Joe und Stone Free, wurden im Oktober/November 1966 aufgenommen. Hier aber Star bangled banner, Woodstock 1969: https://www.youtube.com/watch?v=MFLy8eGtSYo

Zeitreise 13

Vanilla Fudge - eine US-amerikanische psychedelische Rockband, die zwischen 1967 und 1970 insbesondere mit zeitlich und musikalisch exzessiven Coverversionen auffiel. In einem Take entstand eine epische Version des Supremes-Hits You Keep Me Hangin’ On, der auf Anhieb Rang 6 der US-Hitparade erreichte. https://www.youtube.com/watch?v=s2z8TpFV748

Zeitreise 14

Ten Years After – gegründet 1967. Die zehn Jahre aus dem Bandnamen beziehen sich anders lautenden Gerüchten zuwider aber weder auf Elvis Presley noch auf den Rock ’n’ Roll. Blues Trip, Blues Yards und Life Without Mother waren die ersten Ideen für einen Bandnamen. Dann las Leo in der Zeitung über „Zehn Jahre nach dem Ende der Wehrpflicht in U.K. …“ und Ten Years After war entstanden. 1969 war ich dann im Glaspalst Sindelfingen, wo TYA im Rahmen ihrer Deutschlandtour aufgetreten sind. Woodstock Ten Years After I'm Going HomeLive - YouTube

Zeitreise 15

Deep Purple – mit dem 1968 erschienen Hush konnte ich noch nicht viel anfangen. Doch mit „Deep Purple in Rock“ haben sie mich im Sturm erobert. Seitdem bin ich glühender Deep Purple-Fan.

Ian Gillan hat übrigens nicht an den Erfolg von „Deep Purple in Rock“ geglaubt. Grund: Sein Onkel fand die Scheibe mega gut. Und Ian war der Meinung, dass wenn die Platte einem „alten Knacker“ gefällt, kann sie unmöglich bei der eigentlichen Zielgruppe – den Jugendlichen - ankommen. So kann man sich täuschen.

Live war ich bei Deep Purple am 07.04.1971 auf dem Killesberg. Kann mich noch erinnern, dass wir damals zu zehnt in meinem Ford Capri 1700 wieder heim gefahren sind. Weiß gar nicht mehr, wie die da alle Platz gefunden haben. Eins weiß ich noch. Mein Kumpel Uli Grund war im Kofferraum. Alles sehr leichtsinnig. Aber so waren wir damals halt.

Hier der erste Song aus diesem Album: https://www.youtube.com/watch?v=XXgMN_KjzW0

Wer an einem trüben Lockdowntag Zeit hat, hier noch Made in Japan Live 1972: Deep Purple - Made In Japan - Live 1972 - YouTube

Da ist dann auch mein absolutes Lieblingslied „Child in time“ mit dabei. Ich erinnere mich noch, dass der DJ in der Palette in Feuerbach immer einen Vogel gekriegt hat, wenn ich mir diesen Song gewünscht habe. Ging halt für die damalige Zeit relativ lang.

Zeitreise 16

Steppenwolf - Der Frontmann und Sänger John Kay wurde als Joachim Fritz Krauledat am 12. April 1944 in Tilsit (Ostpreußen) geboren. Als er vier Jahre alt war, floh seine Mutter mit ihm aus der sowjetischen Besatzungszone nach Hannover. 1958 emigrierte die Familie nach Kanada. 1968 entstand dann in nur 4 Tagen das Debüt-Album Steppenwolf.

Hier mal nicht Born to be wild, sondern https://www.youtube.com/watch?v=eEnszZ6G0sQ

Zeitreise 17

Led Zeppelin - 1968 gegründet, gehört sie mit 300 Millionen verkauften Alben zu den erfolgreichsten Bands überhaupt. Musikalisch gehörte Led Zeppelin zu den Pionieren des Hard Rock, Blues Rock, Progressive Rock sowie des aufkeimenden Heavy Metal, verarbeitete aber auch Einflüsse der Folkmusik.

Übrigens kann man zu Stairway to heaven auch sehr gut Sirtaki tanzen. Haben wir beim Polterabend meiner Tochter zu fortgeschrittener Zeit unter Beweis gestellt :-)

Hier aus der frühen Schaffensphase, Led Zeppelin at the Gladsaxe Teen Club in Gladsaxe, Denmark, 17.3.1969: https://www.youtube.com/watch?v=k-WSbMW7BPc

Zeitreise 18

Grand Funk Railroad – gegründet 1968. Künstlerisch umstritten, von Zeitgenossen oft wegen eines wenig innovativen, effekthascherischen Stils kritisiert, hatte die Band in ihren ersten Jahren dennoch großen Erfolg bei Musikkonsumenten und übertraf bei einem Konzert am 9. Juli 1971 im New Yorker Shea Stadium den sechs Jahre zuvor aufgestellten Einnahmerekord der Beatles.

Obwohl bereits im Dezember 1969 veröffentlicht, lief das sogenannte „Red Album“ während meiner Bundeswehrzeit (71/72) auf unserer Stube quasi rund um die Uhr (waren glücklicherweise alle die gleichen „Verrückten“ auf der Bude). Damals gab es ja den sogenannten Haarnetz-Erlass. Bedeutete, dass man „Langhaar-Frisuren“ tragen durfte, die Haare während des Dienstes jedoch unter einem Haarnetz verschwinden mussten. Die Bundeswehr rüstete sich dazu mit 740.000 Haarnetzen aus.

Als unser Maßband nur noch 14 anzeigte, wurde zu unserer aller Schrecken, der Haarnetz-Erlass aufgehoben. Hat geheißen: Ab zum Friseur, schnipp schnapp, Haare ab. Mein Stubenkamerad Heckmann wollte das umgehen und hat sich eine Echthaarperücke gekauft. Hat aber jeder gesehen, dass da was nicht stimmt. Montag früh beim Antreten der Uffz zum OG Heckmann: „Darf ich Sie berühren“. Hat er gedurft. Perücke hoch, Haare runtergefallen, Heckmann zum Friseur, Geld für Perücke weg und Haare auch weg. Domm gloffa! Jetzt aber wieder zur Musik.

Hier mein Lieblingssong aus dieser LP: https://www.youtube.com/watch?v=NxcOxvEsE_Y

Zeitreise 19

UFO - britische Hard-Rock-Band, die 1969 in London gegründet wurde. Ihre größten Erfolge und bekanntesten Songs stammen aus den mittleren 1970er Jahren, als das ehemalige Scorpions-Mitglied Michael Schenker in der Band die Leadgitarre spielte. Als Schenker in England eintraf sprach er nicht ein Wort englisch. Trotzdem funktionierte die Kommunikation auf Anhieb so gut, dass bald darauf die Arbeiten an dem Album Phenomenon aufgenommen werden konnten. Aus diesem Album: https://www.youtube.com/watch?v=eKTsKRU51yM

Zeitreise 20

Blind Faith – war eine britische Supergroup bestehend aus Eric Clapton (Gitarre), Ginger Baker (Schlagzeug), Steve Winwood (Tasteninstrumente und Gesang) und Ric Grech (Bass, Violine), die von Robert Stigwood und Chris Blackwell ins Leben gerufen wurde. Im Juni 1969 gab Blind Faith das erste – auf eigenes Verlangen ausdrücklich eintrittsfreie – Konzert im Londoner Hyde Park vor über 100.000 Besuchern, durch welches die Gruppe schlagartig bekannt wurde. https://www.youtube.com/watch?v=x_iLZXjhI-g

Zeitreise 21

Black Sabbath - war eine englische Heavy-Metal-Band aus Aston (Birmingham), die als Mitbegründer dieses Genres und als prägende Größe des Hard Rock der frühen 1970er-Jahre gilt. Der Band wird ein maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung der Rock- und Heavy-Metal-Musik der folgenden Jahrzehnte zugesprochen, ebenso auf die Entstehung des Subgenres Doom Metal und über ihre manchmal diabolischen Inhalte indirekt auf den Black Metal. Nicht umsonst trägt Ozzy Osbourne die Beinamen “Godfather of Metal” und “Prince of Darkness”.

Auf jeden Fall eine meiner absoluten Lieblingsbands!!!!!!!

https://www.youtube.com/watch?v=iCeG4AKCLrU

Und hier noch Black Sabbath live in Paris 1970: https://www.youtube.com/watch?v=IkJosgq2isw

Zeitreise 22

Mother’s Finest - ist eine US-amerikanische Funk-Rock-Soul-Crossover-Band, die 1970 von dem Ehepaar Joyce „Baby Jean“ Kennedy und Glen „Doc“ Murdock in Atlanta, Georgia gegründet wurde. 1972 erschien ihr Debütalbum Mother’s Finest. https://www.youtube.com/watch?v=eO0kLmCTN8Y

Zeitreise 23 (für Bazze)

Cat Stevens - auch Yusuf, ist ein britischer Sänger und Songwriter. Er spielt Gitarre und Klavier und wird musikalisch dem Folk- und Softrock zugerechnet. Zu einer seiner bekanntesten Veröffentlichungen zählt „Morning Has Broken.“

Cat hätte es jetzt ja nicht in meine Zeitreise geschafft – aber auf Wunsch meines Freundes Bazze, habe ich ihn aber doch aufgenommen. Zu „Morning has broken“ gäbe es einige Anekdoten zu erzählen. Hier vereinfacht, wie es grundsätzlich ablief:

Besuch unserer Stammkneipe „Pragwirtshaus“, Flippern (Bier), Chikago (Schnaps), Poker (Bier). Dann Polizeistunde: Manchmal mit Hans Rieger (Wirt) im Hinterzimmer weitergespielt (Bier). Und wenn es nicht im Hinterzimmer weiterging, sind wir auch des Öfteren bei mir zu Hause zum weiterzocken aufgeschlagen (Whiskey und ????). Und da lief dann regelmäßig zum Sonnenaufgang „Morning has broken“. Die Platte hat ja schon dermaßen geeiert – aber dieser Song lief einwandfrei. Andere spezielle Anekdoten (Heimfahrt mit Capri und so), lieber Bazze, bleiben unser Geheimnis, gell! https://www.youtube.com/watch?v=e0TInLOJuUM

Zeitreise 24

So ab und zu bin ich dann doch mal ins lyrische abgedriftet. Und hier erstmals 1973 zu Andrè Heller – er wird vielen wohl nur wegen seiner spektakulären Inszenierungen, Aktionen und Installationen bekannt sein.

1967 gehörte er zu den Gründern des ersten deutschsprachigen Popsenders Ö3, bei dem er zunächst die Sendung Musicbox moderierte. Im selben Jahr erschien auch seine erste Langspielplatte. Mir besonders angetan hat es das 1973 erschienene Album „Neue Lieder“. Aus dieser LP https://www.youtube.com/watch?v=nCDYJhQWLVo

Bin mal gespannt was Ihr dazu meint.

Zeitreise 25

So – jetzt mal wieder weg vom lyrischen und hin zum Hard-Rock.

AC/DC - 1973 von den in Schottland geborenen Brüdern Angus und Malcolm Young gegründet. Sie zählen zu den Pionieren des Hard Rock, die Band selbst bezeichnet ihre Musik jedoch stets als Rock ’n’ Roll. Auf den Bandnamen kamen die Brüder Angus und Malcolm, nachdem die Schwester der australischen Brüder, Margaret, die Abkürzung auf der Rückseite ihrer Nähmaschine sah und meinte, das sei ein guter Bandname. Und hier die Einlaufmusik vom FC St. Pauli https://www.youtube.com/watch?v=qFJFonWfBBM

Zeitreise 26

Motörhead - 1975 in Großbritannien gegründet. Die Musik von Motörhead vereinte Einflüsse aus Punk, Hard Rock, Rock ’n’ Roll und Blues Rock. Ihr Einfluss auf andere Musiker und Bands, vor allem bei Heavy-Metal-Bands (Metallica u. a.) war und ist im Vergleich zum eigenen kommerziellen Erfolg sehr groß. Zwischen 1979 und 1982 hatte die Band ihre kommerziell erfolgreichste Phase. Die Alben aus dieser Zeit wie Overkill, Bomber (beide 1979) und Ace of Spades (1980) gelten als wegweisend für den Heavy Metal und als Klassiker des Genres. Lemmy Kilmister ist dann leider schon am 28.12.2015 verstorben (RiP Lemmy). Bei Motörhead war ich am 26.11.2007 in der Schleyerhalle.https://www.youtube.com/watch?v=Rc3Z5Gj-irU

Zeitreise 27

Black Flag - ist eine US-amerikanische Punkrock-Band aus Hermosa Beach, Kalifornien. Sie wurde 1976 gegründet und gilt als eine der einflussreichsten Bands der frühen amerikanischen Hardcore-/Punkszene. Sie erspielten sich schnell einen Ruf durch ihre energetischen Auftritte, die oftmals in Gewalt seitens des Publikums umschlugen. Im Jahre 1986 löste sich Black Flag wegen kreativer, körperlicher und finanzieller Erschöpfung auf.

Hier noch mit Gary McDaniel als Leadsänger bzw. –brüller: https://www.youtube.com/watch?v=arZn17W4inI

Und dann noch mit Henry Rollins (siehe auch später Zeitreise 34): https://www.youtube.com/watch?v=O3EW954g9r4

Zeitreise 28

Jetzt mal wieder einer meiner „Ausreisser“:

Konstantin Wecker – gilt neben Reinhard Mey, Hannes Wader und Franz Josef Degenhardt als einer der großen deutschen Liedermacher. Vor allem die Alben „Weckerleuchten“ von 1976 und „Genug ist nicht genug“ von 1977 habe ich sehr gerne gehört. Das folgende Lied lässt jetzt allerdings keinerlei Rückschlüsse auf den Zustand meiner Ehe bzw. auf das Verhältnis zu meinen Freunden zu. Wollte ich jetzt halt nur mal so gesagt haben, gell.

https://www.youtube.com/watch?v=IzS11wuijZo

Zeitreise 29

The Cure - ist eine britische Pop-/Rock-/Wave-/Gothic-Band, die 1976 im südenglischen Crawley als Malice gegründet wurde. Zunächst spielte Robert Smith nur Gitarre. Nach dem Ausstieg einiger Mitglieder benannte sich die Band 1977 zunächst in Easy Cure und 1978 schließlich in The Cure um. https://www.youtube.com/watch?v=LJM2GhkR_RY

Zeitreise 30

Sonic Youth - die 1981 in New York gegründete Band war eine der einflussreichsten No-Wave-/Noise-Rock-Bands. Eine Eigenart der Band ist es, die verwendeten Stimmungen ihrer Gitarren nicht mehr zu verändern, ein Erbe ihrer Zeit bei Glenn Branca. Jeder Song hat somit seine eigenen Gitarren, dies hat bei Konzerten einen ständigen Instrumentenwechsel zur Folge. Die Gitarrensammlung der Band ist immens.https://www.youtube.com/watch?v=Uz_bCyirfn8

Zeitreise 31

Stephen „Stevie“ Ray Vaughan - war ein US-amerikanischer Blues- und Bluesrock-Musiker, der in einer Reihe mit Gitarren-Heroen wie Jimi Hendrix, Johnny Winter und Eric Clapton genannt wird. Er war maßgeblich daran beteiligt, dass in den 1980er Jahren (und weit darüber hinaus) das Interesse für den Blues wieder geweckt worden ist.

Er kam am 27. August 1990 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Nur etwa einen Kilometer nach dem Start, stürzte der Hubschrauber mit Vaughan und den übrigen Insassen in einen Berg in der Nähe des Skigebiets Alpine Valley. Weder Feuer noch eine Explosion begleiteten den Crash. Die Körper und Trümmer waren über eine Fläche von 200 Quadratmetern verstreut. Erst als der Hubschrauber am nächsten Tag nicht am Zielort ankam, bemerkte man, dass etwas nicht stimmte. Für Stunden wusste niemand, dass Stevie Ray Vaughan tot war. https://www.youtube.com/watch?v=-CixtG_bF28

Zeitreise 32

Jetzt wird es wieder ein bisschen trashiger.

Sepultura - (port. ‚Grab‘) ist eine 1984 gegründete Metal-Band (Trash Metal, Death Metal) aus Belo Horizonte (Brasilien). Auf ihren Bandnamen stießen die Mitglieder beim Übersetzen des Motörhead-Titels Dancing on Your Grave. https://www.youtube.com/watch?v=kX9fkoaLyME

Wer mehr hören möchte: https://www.youtube.com/watch?v=1XYMzAIj7BQ

 

[Home] [Brasilien WM 2014] [Grondkurs] [Maulfaul] [Schbrich ond Anekdoda] [Oideidig zwoideidig] [Schwoba/Franzosa] [Schempfwerdr] [Begegnonga] [Musikalische Zeitreise] [Wörterbuch] [Comics] [Impressum]